Vollkeramik

Vollkeramik ist die ästhetischste Möglichkeit Zähne zu restaurieren.

Mit Veneers können Fehlstellungen in der Front oder verfärbte Zähne korrigiert werden.

Bei dieser Methode wird nur sehr wenig Zahnsubstanz abgeschliffen, um den natürlichen Zahn weitgehend zu erhalten.

Kronen und Brücken erhalten ein Gerüst aus Zirkonoxid, welches im Gegensatz zu herkömmlichen Goldgerüsten lichtdurchlässig ist. Es entstehen keine dunkel verfärbten Zahnhälse mehr (schwarze Ränder)! Zirkonoxid hat sich auch in anderen medizinischen Bereichen (Hüftgelenke) klinisch bewährt und ist dabei preisgünstiger als herkömmliche Goldlegierungen.

Links sehen Sie den Unterschied zwischen einer Krone mit Zirkongerüst (links) und einer Krone mit Metallgerüst (rechts).

Bei der neuesten Methode vollkeramische Einzelkronen herzustellen, werden diese aus einem Lithiumdisilikatblock (Ivoclar IPS e.max CAD LT) heraus gefräst. Wie bei Veneers und Zirkongerüsten werden diese Kronen mit Hilfe einer CAD/CAM Anlage am Computer konstruiert und anschließend aus industriell vorgefertigten Blöcken geschliffen.

Diese „Expresskronen“ kommen dank ihrer speziellen Festigkeit ohne Metall- oder Zirkonoxidgerüst aus. Sie sind wegen ihrer extremen Lichtdurchlässigkeit fast nicht mehr von natürlichen Zähnen zu unterscheiden und zudem sehr preisgünstig.